Knapper aber verdienter Sieg gegen Bruck / Mur II

2:1 Erfolg von Zeltweg gegen Bruck II

Die Brucker erweisen sich als ebenbürtig

Das war ein hartes Stück Arbeit, dass den Zeltwegern da am Samstag-Nachmittag abverlangt wurde. Vom Start weg begegnen einander zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Dabei schafft es die Lechner-Truppe über weite Strecken, dem Tabellenführer die Stirn zu bieten. In der 25. Minute kommt es dann zum 1:0. Christian Hoffelner wird dabei in Szene gesetzt, der sich die Chance nicht nehmen lässt und den Leader "programmgemäß" in Führung bringt. Daraufhin kann sich FCZ-Keeper Manuel Moser bei einem Freistoßball behaupten. In Summe betrachtet haben die Preiss-Schützlinge dann die Nase vorne - Halbzeitstand: 1:0.

Auch im zweiten Durchgang geben die abstiegsbedrohten Brucker dann zu verstehen, dass man gekommen ist, um etwas Zählbares zu verbuchen. Zuerst sind es aber die Hausherren die durch Dankowycz und Hoffelner zwei tolle Chancen in den Sand setzen. In der 57. Minute nützen dann die Brucker die Gunst der Stunde. Benjamin Hadzic lässt sich die Chance eines Elfmeters nicht nehmen - neuer Spielstand: 1:1. Im Gegenstoß ist es dann Hoffelner, der einen Kopfball an die Torstange setzt. 60. Minute: Der Favorit legt wieder vor! Marco Baumgartner ist im Nachsetzen mit dem 2:1 zur Stelle. Aber die Gäste bleiben auch danach ihrer Linie treu. Was heißt, dass man durchaus Möglichkeiten auf das zweite Tor findet. Auch die Zeltweger bringen das Spielgerät kein weiteres Mal im gegnerischen Kasten unter, demnach bleibt es dann auch beim knappen 2:1-Spielendstand.

 

Stimme zum Spiel:

Alexandra Preiss, Trainerin Zeltweg:

"Das war das erwartet schwere Spiel für uns. Wir haben es uns aber auch selber schwer gemacht, eben weil wir es nicht geschafft haben mit einem dritten Tor, Ruhe in das Spiel zu bringen. Wichtig ist, dass wir nun im Finish der Punktejagd weiter fokussiert bleiben."

Zurück zur Übersicht
Unsere Partner & Sponsoren