Toller Jahres-Start ...

Toller Jahres-Start ...

Respektable Testspiel Zwischen-Bilanz der Zeltweger KM I bzw KM II. So wurden in den bislang sieben Aufbauspielen auf dem heimischen Kunstgrün ebenso viele volle Erfolge eingefahren. Mehr noch - mit einem Torverhältnis von 17:0 steht man gegen zum Teil höher gestellte Spielpartner auch mit einer blütenweise Weste da.

Sonntag, 23.Feber:
FC Zeltweg KM II - SV Breitenau 1:0 (1:0)

FC Zeltweg KM II: Köck, Bischof, Harrer, Alar, Brandner, Krätschmer, Mayer, Stückler, St.Hirzberger, Preiss, Krug
(Esser, Simbürger, Kavaja, Strohmaier, Pichler)

SV Breitenau: Hammer, Gosch, Postweiler, Saracevic, Guster, Huber, Ch.Ebner, Wagner, Vorraber, A.Theußl, Weberhofer
(Wiedenhofer, J.Hofbauer, Schoberer, L.Hofbauer, Teuschl, Altmann)

Tor: 1:0 (40.Guster/Eigentor)

Kunstrasen-Anlage Aichfeldstadion, SR: Wendler Helmut

Beide Gebietsliga-Teams die in ihren Klassen vorne an zu finden sind bestreiten dieses zum Teil flott geführte Testspiel in doch starker Abänderung gegenüber der Stamm-Formation. Vom Anpfiff Pics190 weg ist es vorerst die stark verjüngte Zeltweger Equipe die für deutlich hörbare Momente sorgt. Denn zweimal (Spielminute 1 und 8) - klatscht das Leder frühzeitig auf Aluminium. Pics489 Bei der ersten Aktion wird Christian Krug beinahe Nutznießer eines verunglückten Abschlags von Breitenau-Keeper Philipp Hammer - beim zweiten Mal fehlen FCZ-Kapitän Gerald Krätschmer nach einem toll gezirkelten Freistoß-Ball nur Zentimeter zur Vollendung. Nach einer viertelstündigen Anlaufzeit beim erstmaligen Auftritt in Zeltweg beginnen dann aber auch bei der Truppe von Trainer Arno Kungl die Automatismen verstärkt zu greifen. Christoph Ebner ist es der mit einem Kopfball dann auch zur ersten Breitenauer Tormöglichkeit gelangt. Als es den Anschein erweckt die Truppe aus der Gebietsliga Mürz bekommt nun den entscheidenden Zugriff auf das Spiel - "passiert" der Pics480 schlussendlich einzige Treffer in der Begegnung. 40.Minute: Christian Krug versucht sich mit einem Fernschuss der von Michael Guster noch den unglücklichen Drall mitbekommt und im Tor landet - 1:0. Nur vier Minuten später aber scheint der SV Breitenau schnell wieder in die Spur zu finden - denn nach Bischof-Foulspiel am durchbrechenden Thomas Weberhofer bietet sich die Gelegenheit eines Elfmeters. Adolf Theussl - ansonsten sicher in der Ausübung seines Fachs - trifft aber nur den Torpfosten. Nach dem Seitenwechsel sind dann beide Teams augenscheinlich auf der Suche nach dem nötigen Spielfluß - demnach sind die zweiten 45 Minuten doch sehr geprägt von vielen Leerläufen. Einzig Durak Kavaja bietet sich in Spielminute 71 die Chance auf den zweiten Zeltweger Treffer - ansonsten aber fehlt hüben wie drüben die erforderliche Coolness um erfolgreich einen Spielaufbau zu gestalten bzw. in entsprechende Bahnen zu leiten.

Trainerstimmen:
Martin Rosol (FC Zeltweg KM II):
Meine Mannschaft in der doch vorwiegend U-17 Spieler am Werken waren hat sich vollauf wacker geschlagen. Es beruhigt zu wissen dass hintennach Spieler lauern die schon in den Startlöchern scharren bzw. dass man diese auch jederzeit einsetzen kann.

Arno Kungl (SV Breitenau):
Trotz des Fehlens einiger Leistungs-Träger war dieses Testspiel ein echter Gradmesser. Die Bedingungen die hier in Zeltweg herrschen sind wahrlich toll - wir werden uns jetzt in der Breitenau wo ja im Sommer der Stadion-Umbau abgeschlossen wird - gezielt auf die Meisterschaft vorbereiten.

Nächstes Testspiel:
Donnerstag, 6.März Anpfiff: 19:30 Uhr
FC Zeltweg KM II - St.Margarethen/Kn. (7.GLMU)


Samstag, 22.Feber
FC Zeltweg - St.Peter/Kbg 4:0 (2:0)

FC Zeltweg: Reinwald, Bergmayer, Quinz, Hausberger, Asil, M.Klicnik, Ritzmaier, Früstük, Lackner, Nikolic, Zmugg
(Pripfl, Baumgartner, Jusic, Krug, K.Klicnik, Hirzberger, Stocker)

Torfolge: 1:0 (26.M.Klicnik), 2:0 (37.Quinz), 3:0 (61.Asil), 4:0 (87.Stocker)

Kunstrasen-Anlage Aichfeldstadion, SR: Schuhajek Peter

Rotation war angesagt beim vierten von insgesamt Pics481 sieben Test-Partien. Und die zum Einsatz gekommenen Spieler wussten dies durchaus zum nutzen bzw. konnten ein Empfehlungs-Schreiben abgeben. So war der der Gast aus der Unterliga permanent gezwungen zum reagieren - der FC Zeltweg wurde seiner Favoriten-Stellung vollauf gerecht und landete schlussendlich einen völlig ungefährdeten 4:0 Erfolg.

Nächstes Testspiel:
Freitag, 1.März Anpfiff: 18:00 Uhr
FC Zeltweg - SV Oberwölz (4.ULNB)

Robert Tafeit




Zurück zur Übersicht
Unsere Partner & Sponsoren