Werkl läuft geschmiert ...

Werkl läuft geschmiert ...

SV Oberwölz der Tabellen-Vierte in der Unterliga Nord B - durchaus noch mit Titelchancen behaftet - stand gegen einen breit gefächert agierenden Zeltweger Spielerkader auf verlorenen Posten. Damit setzt die Mannschaft von Trainer Robert Früstük ihren Erfolgslauf in der Vorbereitungszeit unbeirrt weiter - aus fünf Partien wurden ebenso viele Siege erzielt und das bei einem beeindruckenden Torverhältnis von 17:0.

Freitag, 28.Feber:
FC Zeltweg - SV Oberwölz 6:0 (2:0)

FC Zeltweg:
Pripfl, Quinz, Jusic, Krätschmer, Stocker, Schlager, M.Klicnik, Baumgartner, Tafeit, Lackner, Fischer
(Reinwald, Bergmayer, Mucek, Hausberger, Zmugg, K.Klicnik, Asil, Hirzberger, Ritzmaier, Krug, Zachorjansky)Pics495

SV Oberwölz: Leipold, S.Miedl, Wohleser, Schaffer, Plattner, Man.Heit, Kogler, D.Miedl, And.Heit, Mark.Heit, Prieler
(Lintschinger, Capellari, Mich.Heit, Leitner, Reinwald, Galler)

Torfolge: 1:0 (31.Fischer), 2:0 (37.Lackner), 3:0 (54.Fischer), 4:0 (57.K.Klicnik), 5:0 (65.Hausberger), 6:0 (70.Asil)

Kunstrasen-Anlage Aichfeldstadion, SR: Schweiger Roland, Freisl Mario

Rotation stand beim fünften Zeltweger Probe-Galopp an ganz oberster Stelle - aber auch die unterschiedlichen Formationen war stets in der Lage dementsprechend an der Temposchraube zu drehen. Zwar erweist sich der Gegner aus Oberwölz vor allem in der ersten halben Stunde als flink auf den Beinen bzw. als konzentriert im Abwehr-Verhalten. Mit dem ersten Treffer den Rene Fischer Pics480 per Kopf in Spielminute 31 zum 1:0 versenkt - geraten die Gäste jedoch augenscheinlich mehr und mehr ins Hintertreffen. Christian Lackner der mit einer couragierten Darbietung aufwartet sorgt dann ebenso per Köpfchen für den 2:0 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel verschieben sich die Spielanteile dann noch mehr zu Gunsten des FC Zeltweg. Und die permanente Feldüberlegenheit kann auch in nötige Tore umgemünzt werden - innerhalb von nur einer Viertelstunde Spielzeit legen die spielfreudigen Zeltweger noch vier Treffer nach - das halbe Dutzend ist voll - Spielendstand 6:0.

Noch ausstehende Testspiele:
Freitag, 7.März, 18:00 Uhr gegen DSV Leoben (8.LL)
Sonntag, 9.März, 14:00 Uhr KM II gegen SC Gußwerk (5.GLMÜ)
Freitag, 14.März, 18:00 Uhr KM II gegen Bad St.Leonhard (7./1.Klasse)
Samstag, 15.März, 14:00 Uhr gegen Scheifling/Lorenzen (11.ULNB)

Oberliga Nord Meisterschafts-Start:
Samstag, 22.März, 14:00 Uhr
FC Zeltweg - SC Mürzhofen/Allerheiligen

Gebietsliga Mur Meisterschafts-Start:
Samstag, 22.März, 16:00 Uhr
FC Zeltweg KM II - FSC Pöls


Freitag, 28.Feber:
DFC Leoben - DFC Zeltweg 8:1 (5:1)

DFC Zeltweg: Stegmann, Zechner, Koini, Russheim, Gerdl, Hirn, Windisch, Harrer, Fellner, Klug, Rauchegger
(Url, Mocivnik, Meier, Kriebernig)

Tore: Peintinger 7, Galitschitsch bzw. Harrer

Tivoli Leoben, SR: Omulec ChristianPics493Pics481

Gegen den Tabellen-Dritten der zweiten österreichischen Damenfußball-Liga steht das Team des DFC Zeltweg im ersten Aufbauspiel auf verlorenen Posten. "Girl of the match" war dabei Christina Peintinger die gleich gezählte sieben Mal ins Schwarze trifft. Für den Ehren-Treffer der von Alexandra Preiss betreuten Zeltwegerinnen zeichnete die steirische Auswahl-Spielerin Julia Harrer verantwortlich.

Nächstes Testspiel:
Sonntag, 16.März, 14:00 Uhr
DFC Zeltweg - FC Vogau (8.LL)

Robert Tafeit







Zurück zur Übersicht
Unsere Partner & Sponsoren