KM II krallt sich Vizemeister ...

KM II krallt sich Vizemeister ...

Mit zwanzig Siegen aus 26 Partien - darunter keine einzige Punkteteilung - ist Aufsteiger FC Zeltweg II das Kunststück gelungen im ersten Bewerbsjahr in der Gebietsliga Mur den Vizemeister-Titel einzufahren. So war die Torfabrik (86 Treffer) auch beim Abschluss in St.Margarethen/Kn. nicht aufzuhalten - geradlinig wie es zuletzt oftmals der Fall war wurde ein erneuter Auswärts-Dreipunkter gut geschrieben.

Die entscheidenden Big Points gegen Unzmarkt bzw. Lobmingtal wurden von Zeltweger Seite ausgelassen:
Mit der Konstanz mit der die Truppe von Trainer Martin Rosol durch die KMII Vizemeister2 Gebietsliga brauste wäre vielleicht noch mehr machbar gewesen. In letzter Instanz fehlte jedoch noch die erforderliche Abgebrühtheit - so verbuchten die Zeltweger in den vier Spielen gegen die beiden direkten Konkurrenten nämlich keine Zähler. 2 Demnach bzw. aufgrund der tollen Unzmarkter Serie in der Rückrunde wurde mit dem zweiten Rang in der Endabrechnung doch noch das Maximum herausgeholt. Beim Tabellen-Fünften in St.Margarethen/Kn. wird das 1:0 durch Michael Steinberger (24.) anstandslos weggesteckt. So gelingt es noch vor dem Halbzeitpfiff die Begegnung in dementsprechende Bahnen zu lenken. Zuerst ist es Daniel Bischof (38.) anschließend Emre Asil (43.) die hauptverantwortlich dafür zeichnen dass die Zeltweger mit einer Führung die Halbzeitpause antreten.

1:2 lautet dann das Ergebnis auch im zweiten Spielabschnitt:

Derselbe KMII Vizemeister1 Spielverlauf dann auch in den zweiten 45 Minuten - die Truppe von Enes Hrvo markiert das erste Tor - der FC Zeltweg II legt zwei nach. Wiederum ist es Michael Steinberger - 15 Saisontreffer - der ins Schwarze trifft - 2:2 in Spielminute 52. Dann aber präsentieren sich die Zeltweger wahrlich eines Vizemeisters würdig. Mit flüssigen Spielaktionen am laufenden Band wird die Defensive der Hausherren desöfteren auf ihre Beständigkeit geprüft. Klarerweise folgen dann noch die Tore von Zeltweg-Torjäger Dejan Nikolic - der mit zwei Treffern (66.,73) die Partie dann endültig zu Gunsten des FC Zeltweg II auf Eis legt - Spielendstand 2:4.

FC St.Margarethen/Kn.: Oppelz, Vollmann, Moser, Reumüller, L.Weber, D.Weber, Steinberger, Binderbauer (61.Dinhopel), Crnjak, Rieger (89.Prendler), Rosenkranz

FC Zeltweg KM II: Köck, Bischof, Stückler, Krätschmer, Wastian (78.Hirzberger), Baumgartner, Asil, Lackner (88.Strohmaier), Tafeit, P.Pichler (90.K.Pichler), Nikolic

Gelbe Karten: Reumüller, Moser bzw. Nikolic

Torfolge: 1:0 (24.Steinberger), 1:1 (38.Bischof), 1:2 (43.Asil), 2:2 (52.Steinberger), 2:3 (66.Nikolic), 2:4 (73.Nikolic)

Sportplatz FC St.Margarethen/Kn., SR: Reiger Lukas

Fazit:
Die KM II des FC Zeltweg absolvierte ein erstes Spieljahr in der Gebietsliga Mur wie es so wohl kaum wer erwartet hätte. Und hätten die Unzmarkter im Frühjahr nicht so einen einzigartigen Lauf gehabt - wer weiß was da noch möglich gewesen wäre. Mit diesem Vizemeister-Titel katapultieren sich die Mannen von Trainer Martin Rosol aber auch in den Favoritenkreis für das Spieljahr 2014/15. Bleiben die Jungs in dieser Besetzung weitgehenst zusammen - sollte man die FC Zeltweg KM II auch vollauf auf der Rechnung haben in der neuen Spielzeit. Außerordentlich die Darbietung von Angreifer Dejan Nikolic - so markierte der Zeltweger Stürmer in den 13 Frühjahrs-Partien stolze 24 Treffer und belegt damit noch den zweiten Platz in der Schützenliste hinter Stefan Pletschnig (St.Peter/Jbg) - der in 26 Spielen 26 mal ins gegnerische Tor traf.

Robert Tafeit






Zurück zur Übersicht
Unsere Partner