Und jetzt das Double ...

Und jetzt das Double ...

Sieg Nummer 12 im zwölften Heimspiel - dazu seit bereits 29 Pflichtspielen unbesiegt - der FC Zeltweg-Expreß prescht weiterhin mit Hoch-Touren der bereits drei Spieltage vor Beendigung der Meisterschaft festehenden Landesliga entgegen. Aber vorher gibt es da noch ein großes Ziel dass der FC Zeltweg bewerkstelligen will - denn gelingt es den Steirercup erstmalig an Land zu ziehen ist man auch im ÖFB Samsung Cup mit von der Partie. Dort ist dann beim nötigen Losglück jede österreichische Spitzen-Mannschaft beim Heimrecht als Gegner möglich. Den ersten Schritt dazu will die Truppe von Meister-Coach Robert Früstük am Mittwoch, 28.Mai tätigen - dort gastiert man im Halbfinale beim SV Andritz (OLM).

Die Krieglacher geben gegen den Neo-Meister FC Zeltweg über weite Strecken der Begegnung eine gute Figur ab:
Da wie dort fehlt beim frischgebackenen Landesliga-Verein ein wenig der allerletzte Nachdruck - trotzdem aber entwickelt sich von Beginn weg eine flotte Partie bei der auch die Gäste aus dem Mürztal 110 bemüht sind spielerische Akzente zu setzen. Schon 102 sehr früh dann der Zeltweger Führungs-Treffer - nach vorangegangenen zweimaligen Direktspiel kommt Rene Fischer in beste Schuss-Position - bei dieser Gelegenheit lässt sich der Angreifer nicht zweimal bitten - 1:0 in Spielminute 8. Aber kurz darauf setzen auch die couragiert agierenden Krieglacher die erste Duftnote - Roland Wernbacher donnert das Leder aus 16 Metern jedoch über das Tor. Danach kommt es zu einem offenen Schlagabtausch bei dem beide Teams bemüht sind mit geradlinig vorgetragenen Fußball schnellstmöglich zum Erfolg zu kommen. Auf Seiten des FC Zeltweg sind es Rene Fischer - Oliver Karlon rettet dabei in höchster Not auf der Torlinie - sowie Harald Schlager und Marc Klicnik die die besten Möglichkeiten vorfinden. Beim TUS Krieglach ist es Mathias Kahr der beim Duell Eins gegen Eins an FCZ-Keeper Daniel Pripfl scheitert. Dann in der 33.Minute aber das 2:0 - nach einem Flankenball von Marc Klicnik ist es Daniel Hirzberger der aus kurzer Distanz das zweite Zeltweger Tor sicherstellt. Aber auch den Gästen gelingt es dann noch vor dem Halbzeitpfiff erstmalig anzuschreiben - Markus Karlon reagiert der in Minute 42 nach einem hohen Ball in den Strafraum am schnellsten - 2:1.

Obwohl der FC Zeltweg nur bedingt auf Betriebs-Temperatur agiert reicht es schlussendlich zum ungefährdeten Heimsieg:
Auch im zweiten Spielabschnitt sind die Zeltweger weitgehenst Herr der 120 Lage - wenngleich den Krieglachern doch einiges an Spielraum geboten wird. Am 21.Dreipunkter im 24.Saison-Spiel gibt es aber nichts zu rütteln - wenngleich das Match in den ersten zwanzig Minuten nach dem Seitenwechsel doch 2 vollauf auf Augenhöhe abläuft. Dann aber sorgt der Liga-Aufsteiger mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse. Nach einem Spielzug der in dieser Spielzeit schon sehr oft von Erfolg gekrönt war - Marc Klicnik bedient Andreas Hausberger der legt ab zur Mitte wo Markus Zmugg parat steht - steht es in der 66.Minute 3:1. Nur zwei Minuten darauf verschafft sich Marc Klicnik nach einem Zmugg-Doppelpass den nötigen Freiraum - 4:1. Damit ist der Heimsieg der Zeltweger besiegelt - den Krieglachern gelingt es in der Schlussphase durch Markus Karlon noch das Ergebnis zu verschönern - Spielendstand 4:2.

HIER geht es zur Bilder-Galerie vom Match
(by Gröbl Ingo & Purgstaller Richard)

FC Zeltweg: Pripfl (3), Hirzberger (4) [77.] Quinz (3), Jusic (3), Hausberger (4), Stocker (3) [71.] K.Klicnik (3), M.Klicnik (4), Schlager (3), Ritzmaier (3), Früstük (3), Zmugg (3) [77.] Tafeit (3), Fischer (4)

TUS Krieglach: Baytchev, Masovic, Gfrerer, O.Karlon, Kahr, Pusker, M.Karlon, Wölfler (63.Knabl), Rust, Huterer, Wernbacher

Gelbe Karten: Zmugg, Jusic bzw. Huterer, Gfrerer, O.Karlon

Torfolge: 1:0 (8.Fischer), 2:0 (33.Hirzberger), 2:1 (42.M.Karlon), 3:1 (66.Zmugg), 4:1 (68.M.Klicnik), 4:2 (85.M.Karlon)

Aichfeldstadion, 300 Zuseher, SR: Müller - Rauch - Kribernegg (Staffel Süd)

Spielvorschau:
Am kommenden Mittwoch steht das Steirercup Halbfinal-Spiel in Andritz (OLM) an. Dabei wird der Club alle Anstrengungen unternehmen um den Finaleinzug (9.Juni) sicherzustellen. Beim letzten Heimspiel am 31.Mai gegen Rottenmann kommt es dann zur Überreichung des Meister-Tellers bzw. zur Meisterfeier im Aichfeldstadion.

Erfreulicher Aspekt: Erfolgs-Coach Robert Früstük verlängerte seinen Vertrag frühzeitig um ein weiteres Jahr.

Mittwoch, 28.Mai, 19:00 Uhr
Steirercup-Halbfinale
SV ANDRITZ - FC ZELTWEG

Samstag, 31.Mai, 17:00 Uhr
Oberliga Nord Runde 25/26
FC ZELTWEG - SV ROTTENMANN

Freitag, 6.Juni, 18:30 Uhr
Oberliga Nord Runde 26/26
BAD MITTERNDORF - FC ZELTWEG

Robert Tafeit







Zurück zur Übersicht
Unsere Partner